Jahresfeste

8 Jahreskreisfeste gibt es im Jahr… 8 Feste, die wir bewusst „feiern“ oder „begehen“ können… mit Ritualen, Tänzen, Fantasiereisen.

Immer im Reigen mit der Natur, verbunden mit den Elementen, Himmelsrichtungen, Gezeiten, Lebensphasen, mit den Göttinen, unseren Sternzeichen und im Einklang mit Mond und Sonne.

Eine weiteres Jahreskreis-Ritual sind die Rauhnächte. Sie weisen den Weg ins Jahr… sie bereiten uns das folgende Jahr. Lassen wir uns ein, spüren wir die Veränderungen in uns.

Nichts ist kraftvoller als die Natur

In längst vergangenen Zeiten lebten die Menschen im Einklang mit der Natur. Sie richteten sich nach den Geschehnissen im Pflanzen- und Tierreich und schwangen mit im Rhythmus von Mond und Sonne. Jahreszeiten und Elemente spielten in ihrem Leben eine große Rolle, denn von ihnen hing das Leben ab. 

Wären wir uns im JETZT bewusst, welch wunderbares Geschenk uns gemacht, wäre unser Leben wahrhaftig vollkommen. Doch im JETZT scheint oftmals keine Zeit oder das Wissen um die Bedeutung, die Kraft und Energie solcher Feste ist in  Versunkenheit geraten.

Nun ist es an der Zeit, die alten Bräuche und Gebräuche wieder aufleben zu lassen. Es ist an der Zeit, die Verbundenheit und deren Bedeutung wieder oder neu zu entdecken. Denn wenn wir bewusst und achtsam in die Natur zurückkehren… sie wahrnehmen, dann erfahren wir viel über uns selbst. 

Das begehen von Jahres – Kreis – Festen fördert darüber hinaus das Erkennen von Gemeinschaft. Im Kreis wird alles gehalten… sind wir gehalten… halten wir.

Die Jahreskreisfeste

Rauhnacht-Ritual als Wandelzeit…

in den 13 Nächten als Abschluss und Neubegin

Jedes Jahr aufs Neue sind sie da… die Raunächte und jedes Jahr stehen neue Themen an, die beliebig angesehen werden wollen.

Auf die Sichtweise kommt es an… es ist wieder an der Zeit, sich zu erheben und zu bewegen, statt starr auf einem Fleck zu stehen. Nun tritt beiseite und wechsle Deine Blickrichtung. Schaue dir alles von einem “anderen Standpunkt” an.

mehr Informationen

Passen dazu…