Esoterik – ein Trend

Esoterik… ein Trend

Weil es alle machen oder tun? Manchmal habe ich das Gefühl, dass einige Menschen ihre Spiritualität wie eine Art Hobby sehen… man trifft sich mit Gleichgesinnten, macht Kurse, nennt sich so oder so – DOCH wenn es ans eingemachte geht, bei sich hinzuschauen, dann kommt irgendetwas dazwischen. Nein, ich weiß doch… jeder darf machen, jeder seinen freien Willen leben – natürlich, nichts anderes kommt in Frage. Doch ich stelle mir die Frage wirklich – was treibt Menschen an, ihre Seele als Freizeitvergnügen zu sehen.

Ich möchte es nur verstehen… ich möchte nichts ändern, denn es ist ja das Leben dieser Menschen. Ich bin nicht zum missionieren hier sondern um Impulse zu setzen… das Wasser für den selbst eingesetzten Samen bereit halten. Doch ich habe tatsächlich ein Problem damit, wenn mir ein 2-Tages Schamane die Welt erklären möchte. Ich habe ein Problem damit, wenn mir jemand mit 5 Stunden Energiearbeitskurs die Schwingungen erklären möchte und nicht weiter darüber nachdenkt, was er oder sie da im Grunde von sich geben.

Seine Seele, den Seelenweg zu entdecken und zu gehen ist KEIN Spaß, kein Hobby. Es bedeutet viel Arbeit und Tränen, viele Wunder und das Akzeptieren von dem, was ist. Es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen für das eigene Tun. Sich bewusst zu werden, was man da im Grunde tut. Ja, ein auch von mir lange Zeit verwendeter Spruch… es ist ja die Geistige Welt, die durch mich wirkt… ich bin ja nur Werkzeug. Diesen habe ich nach langen Zeiten des Erfahrens, des Nachdenkens, des Fühlens verändert. Natürlich sehe ich mich als eine Art Werkzeug… doch ohne mich als dieses geht es ja nicht. Also habe auch ich eine achtsame Verantwortung zu übernehmen. Das Bild von uns Lichtarbeitern ist nach all den tausenden von Jahren immer noch nicht sicher im Außen angekommen. Wir werden beäugt und kritisch betrachtet… was durchaus gut ist. Doch vieles ist wieder auf dem „Rückweg“. Die Heilpraktiker haben es schwer und die Schulmedizin lacht. Nix gegen die Schulmedizin, sie ist aus dem Schamanismus, der Kräuterkunde der Hexen etc. entstanden und gehört sicher dazu. Doch alles andere eben auch.

Bitte vergesst nicht, wer ihr seid und was ihr könnt. Geht eure Wege und denkt selbst, hinterfragt euch, reflektiert euch und sagt nein, wenn ihr nein meint.

Viele von uns sind keine Esoteriker… sie sind Seele… und das ist ein himmelweiter Unterschied ❤️

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Gedanken. Setze ein Lesezeichen auf den permalink.